Kultur

Lissabons Bahnhof

Seit dem 16. Februar 2008 kann man wieder vom Bahnhof Rossio nach Sintra fahren. Dieser Bahnhof im alten Zentrum Lissabons hat eine lange Geschichte.

Lissabonline ist ein unabhängiger Reiseführer durch Lissabon. Machen Sie sich auf den Weg und navigieren Sie durch die Stadt am westlichen Rand Europas ... [mehr...]

Kleine Geschichte Lissabons

Die Geschichte Lissabons steckt in den "Winkeln, Dachziegeln und Gerüchen jeder Straße" (José Saramago) - von den ersten Faustkeilen am Ufer des Tejo über römische und arabische Zeiten bis zur christlichen Reconquista, vom Zeitalter der Entdeckungen bis zum Erdbeben von 1755, vom Absolutismus bis zur faschistischen Diktatur, zur Nelkenrevolution und bis in die Gegenwart reichen die Spuren.

Lissabon - in der Geschichte der Stadt lesen ist der Titel eines Projekts, aus dem auf dieser Website von Zeit zu Zeit einzelne Kapitel veröffentlicht werden. Viel Spaß beim Lesen!

Stadtführungen durch Lissabon

Sind Sie interessiert an einer Stadtführung durch Lissabon? Wir bieten Ihnen individuelle Spaziergänge durch die Stadt Lissabon, damit Sie nichts verpassen.

Mehr über: Stadtführungen durch Lissabon

Über Lissabon

an keinem anderen Ort sind die Farben aus so vielen Farben gemacht wie an diesem.

José Cardos Pires: Lissabonner Logbuch, München, Wien 1997.

Mit einer Stadtführung durch Lissabon?

Haben Sie vor, Lissabon mit einer Stadtführung zu erkunden?

Ja [ 66.6%  (4) ]

Nein [ 16.6%  (1) ]

Vielleicht [ 16.6%  (1) ]

Ergebnisse

Wetter

In diesem Bild wird das aktuelle Wetter in Lissabon angezeigt

Partner

Sponsoren & Werbung

Hotels in Lissabon finden

Webhosting

Standards

OPML valide

valides RSS 2.0

Valid XHTML 1.0

CSS ist valide!

Notizen aus Portugal und Deutschland

Sie befinden sich in der Kategorie: Portugal + Kunst und Kultur

Blättern in   Alle   Notizen nach Land   Portugal (202)
Blättern in   Alle   Notizen nach Thema   Kunst und Kultur (34)
Blättern in   Artikel aus beliebigen dieser Kategorien   Artikel aus allen dieser Kategorien

Schluss mit dem Fisch - in Soutocico wird der Bacalhau begraben

Der Stockfisch wird am Sonnabend vor Ostern festlich zu Grabe getragen, begleitet von Priestern, Bischöfen und Kardinälen.

Bei Fackellicht werden Reden gehalten, eine Kapelle spielt den Trauermarasch von Chopin, Klageweiber sind bestellt, es gibt Tränen. Davor wurde der Bacalhau vor Gericht gestellt und angeklagt, schuldig gesprochen und zum Tode verurteilt, sieben Woche voller Fischgestank, Gräten und Schuppen waren einfach zuviel. Um Mitternacht gibt es Bacalhau für alle, ein letztes Mal.

Das alles spielt sich alle vier Jahre im bei Leiria gelegenen Dorf Soutocico ab, gar nicht weit von Fátima entfernt, dem katholischen Zentrum Portugals.

1938 zum ersten Mal (wieder) in Soutocico aufgeführt, wurde das Festumzug unter Salazar verboten und nach dem 25. April 1974 unter der Leitung des Recreativo e Desportivo do Soutocico wieder lebendig, obwohl die Kirche sich weiter gegen das karnevaleske Spektakel sträubte.

Seinen Ursprung scheint dieses Stück heidnischen Protests im Jahrhundert der Gegenreformation zu haben. Seit dem Konzil von Trient (Tridentinum) ist während der Aschermittwoch beginnenden und vierzig Tage umfassenden Fastenzeit (Quadragesima) der Fleischgenuss streng verboten; während sich die Wohlhabenden unter den Gläubigen einen teuer erkauften Ablass gönnten, mussten sich die Armen mit dem billigsten der Fische begnügen, dem Bacalhau.

Zuletzt geändert am 10.04.2008 11:34:01 von K.P.

Unter den folgenden Schlagworten finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema:
Bacalhau Kirche Protest .

Teilen Sie diesen Artikel anderen mit:

  • del.icio.us
  • Digg
  • Furl
  • Google bookmarks
  • Ma.gnolia
  • Mr Wong
  • Reddit
  • Slashdot
  • Technorati
  • Windows Live
  • Yahoo MyWeb

Bewertung

War dieser Artikel für Sie nützlich oder interessant?

Kommentare

Als registriertes Mitglied können Sie einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Voriger Artikel Nächster Artikel

Neue Fotos aus Lissabon

Veranstaltungen

  • No events found