Kultur

Lissabons Bahnhof

Seit dem 16. Februar 2008 kann man wieder vom Bahnhof Rossio nach Sintra fahren. Dieser Bahnhof im alten Zentrum Lissabons hat eine lange Geschichte.

Lissabonline ist ein unabhängiger Reiseführer durch Lissabon. Machen Sie sich auf den Weg und navigieren Sie durch die Stadt am westlichen Rand Europas ... [mehr...]

Kleine Geschichte Lissabons

Die Geschichte Lissabons steckt in den "Winkeln, Dachziegeln und Gerüchen jeder Straße" (José Saramago) - von den ersten Faustkeilen am Ufer des Tejo über römische und arabische Zeiten bis zur christlichen Reconquista, vom Zeitalter der Entdeckungen bis zum Erdbeben von 1755, vom Absolutismus bis zur faschistischen Diktatur, zur Nelkenrevolution und bis in die Gegenwart reichen die Spuren.

Lissabon - in der Geschichte der Stadt lesen ist der Titel eines Projekts, aus dem auf dieser Website von Zeit zu Zeit einzelne Kapitel veröffentlicht werden. Viel Spaß beim Lesen!

Stadtführungen durch Lissabon

Sind Sie interessiert an einer Stadtführung durch Lissabon? Wir bieten Ihnen individuelle Spaziergänge durch die Stadt Lissabon, damit Sie nichts verpassen.

Mehr über: Stadtführungen durch Lissabon

Über Lissabon

an keinem anderen Ort sind die Farben aus so vielen Farben gemacht wie an diesem.

José Cardos Pires: Lissabonner Logbuch, München, Wien 1997.

Mit einer Stadtführung durch Lissabon?

Haben Sie vor, Lissabon mit einer Stadtführung zu erkunden?

Ja [ 66.6%  (4) ]

Nein [ 16.6%  (1) ]

Vielleicht [ 16.6%  (1) ]

Ergebnisse

Wetter

In diesem Bild wird das aktuelle Wetter in Lissabon angezeigt

Partner

Sponsoren & Werbung

Hotels in Lissabon finden

Webhosting

Standards

OPML valide

valides RSS 2.0

Valid XHTML 1.0

CSS ist valide!

Sie befinden sich in der Kategorie: Editorial

Blättern in   Alle   Redaktion   Editorial (1)

Editorial

Sich in einer Stadt nicht zurechtzufinden heißt nicht viel. In einer Stadt sich aber zu verirren, wie man in einem Walde sich verirrt, braucht Schulung. Da müssen Straßennamen zu dem Irrenden so sprechen wie das Knacken trockner Reiser und kleine Straßen im Stadtinnern ihm die Tageszeiten so deutlich wie eine Bergmulde widerspiegeln.

(Walter Benjamin: Berliner Kindheit um 1900)

Wilkommen in Lissabon!

Lissabonline ist ein unabhängiger Reiseführer, mit dem Sie sich auf den Weg durch Lissabon machen können. Brechen Sie auf zu virtuellen Spaziergängen durch die portugiesische Hauptstadt und blättern Sie in der Stadt Lissabon wie in einem Buch!

Lernen sich zu verirren ...

Diese Seiten wollen etwas neugierig machen auf eine erste Begegnung mit Lissabon, etwas Orientierung und Informationen bieten und ein paar Tipps geben, wie man sich in der Stadt besser zurechtfindet.

... und keine Angst, diese Seiten wollen nicht belehren; was mich interessiert, das ist ein Reise- und Stadtführer, der sich nicht um den Katechismus der Citytour kümmert, von dem der große, in Deutschland fast unbekannte portugiesische Schriftsteller José Cardoso Pires einmal gesprochen hat, kein neuer Baedeker, der nur zu berichten weiß, was man sehen muss. "Der erste Blick ist den Blinden vorbehalten", so zitiert er in seinem "Lissabonner Logbuch" einen der Stadt als Graffiti hinterlassenen Hinweis; aber was sollen wir machen, wir sind ja nicht in Lissabon aufgewachsen, haben in der Stadt nicht unsere Kindheit verbracht. Deswegen müssen wir erst lernen zu sehen.

Niemand kann dem Touristen vorwerfen, dass sein Blick mit Vorurteilen und Klischees belastet ist; allenfalls, dass er sich das nicht eingestehen will. Und erst Recht kann man ihm nicht zum Vorwurf machen, dass er etwas sucht und sich vielleicht locken lässt von den Bildern der Kataloge und Filme, von den beschwörenden Formeln mancher Dichter und Autoren, die sich bei näherem Hinsehen als blanker Unsinn erweisen. Nichts Lächerliches ist an solcher Sehnsucht; komisch wird sie erst, wenn sie sich nicht enttäuschen lässt, wenn sie nicht merken will, dass sie nie finden wird, was sie sucht und deswegen so viel Wirkliches, Schönes und auch ganz Banales gar nicht bemerkt.

Work in progress

Diese Website ist in den letzten Jahren immer weiter gewachsen, aus einem Projekt, das eigentlich nur zu technischen Demonstrationszwecken dienen sollte, ist mit der Zeit ein selbständiger Internetauftritt geworden, der inhaltlich immer weiter ausgebaut wurde.

Alles ist hier work in progress - an den Fäden durchs Labyrinth der Stadt wird noch gestrickt, nach Lust und Laune und entsprechend der Zeit, die mir für dieses Projekt zur Verfügung steht. Doch dass nicht alles fertig ist, dass vieles im Fluss ist und vielleicht wieder verändert wird, heißt nicht, dass Sie das bereits Vorhandene nicht so nutzen können, wie es Ihnen gefällt.

Alle Daten und Adressen sind nach bestem Wissen und Gewissen geprüft, dass sich Öffnungszeiten und Telefonnummern ändern können, versteht sich von selbst, für die Richtigkeit kann ich natürlich keine Gewähr übernehmen. Da die Zeit, die ich in dieses Projekt stecken kann, begrenzt ist, bin ich über jede Fehlermeldung und jeden hilfreichen Kommentar dankbar.

Zuletzt geändert am 14.03.2008 13:33:55 von K.P.

Teilen Sie diesen Artikel anderen mit:

  • del.icio.us
  • Digg
  • Furl
  • Google bookmarks
  • Ma.gnolia
  • Mr Wong
  • Reddit
  • Slashdot
  • Technorati
  • Windows Live
  • Yahoo MyWeb

Voriger Artikel Nächster Artikel

Neue Fotos aus Lissabon

Veranstaltungen

  • No events found